Kambly

Hinter Tekrum steht der Name des Gründers: Der Konditormeister Theodor Krumm, der 1897 seine Konditorei in Ravensburg gegründet hat. Aus seiner Leidenschaft für das Konditorenhandwerk und nur den besten Zutaten entstanden feinste Gebäckspezialitäten, um die Menschen zu verwöhnen.

Die Entstehung der Mandelmakarone

An einem Mittwoch im März 1911 war in der Konditorei von Theodor Krumm die Makronenmasse auf einem Backblech zu breit gelaufen. Als sparsamer Schwabe überlegte der Konditormeister, was er damit nun machen könnte. Er strich Cremefüllung auf die breit gelaufenen Makronen und tunkte sie in Schokolade: die legendäre Tekrum- Mandelmakrone war geboren.

Heute lässt Kambly diese Tradition für die Ravensburger wiederaufleben. Von den Kambly Konditoren wird die Mandelmakrone frisch und handgefertigt nach original Rezeptur von Theodor Krumm hergestellt und in den Fabrikverkäufen Tekrum Kambly in Ravensburg verkauft.

Zwei traditionsreiche Marken

Viele Parallelen verbinden Kambly und Tekrum: Theodor Krumm gründete seine Conditorei 1897 und begeisterte bald darauf die Ravensburger mit seinen legendären «Mandelmakronen»; Oscar R. Kambly I begann 1906 sein «Bretzeli» zu backen, heute das beliebteste Markengebäck der Schweiz und präsent in rund 50 Ländern auf allen Kontinenten. Der Erfolgsschlüssel beider Häuser ist ihre herausragende Qualität und Innovationskraft.

Tekrum und Kambly sind beide mehr als 100-jährige Familienunternehmen und verdanken dieses lange Bestehen auch den vielen Hundert Mitarbeitenden, die über drei Generationen mit viel Liebe und Sorgfalt täglich ihr Bestes gegeben haben – und auch künftig geben werden, um die Tradition und das Versprechen des besten Feingebäcks jeden Tag neu zu begründen. Dieser gemeinsame Leitgedanke bildet den Grundstein und den Erfolgsschlüssel für die gemeinsame Zukunft.